EU-Forschungsprojekt

Leonardo da Vinci-Partnerschaft-Projekt CAM-PROFDas „Leonardo da Vinci-Partnerschaft-Projekt CAM-PROF“ zielt auf die Unterstützung der Fachkräfte im Bereich der komplementären und alternativen Medizin (CAM) ab, die mit chronischen Krankheiten (vor allem entzündliche und neurologische) zu tun haben.

In den meisten Ländern der Europäischen Union ist die komplementäre und alternative Medizin, obwohl sie einen großen Teil des Gesundheitswesens ausmacht, noch nicht einheitlich und klar geregelt, sowohl in Hinsicht der Bildungs- / Qualifikationsanforderungen und der Normen und ethischen Vorgehensweisen.

Aus der Notwendigkeit einheitlicher Standards in der EU haben wir uns als CAM-PROF Projektpartner zusammengeschlossen, um bis 2014 eine Vereinheitlichung der Bildungsstandards innerhalb der CAM in Europa sowie einer Standardisierung von besonderen Verfahren zu erarbeiten. Die komplementäre und alternative Medizin hat eine sehr umfassende Bandbreite an verschiedenen Tätigkeiten und der Behandlung von den unterschiedlichsten Krankheiten. Da diese breite Palette in diesem Projekt nicht vollenst abgedeckt werden kann, haben wir uns als Projektpartner entschlossen, uns im Rahmen dieses Projektes auf chronische Krankheiten zu konzentrieren. Dabei werden die Hauptschwerpunkte, der am Projekt beteiligten Fachkräfte, in folgenden Behandlungsmethoden beim Umgang mit chronischen Krankheiten sein:

  1. Akupunktur
  2. Chiropraktik
  3. Kräutermedizin
  4. Stress-Therapie und Meditation
  5. Hypnotherapie

Die sekundäre Zielgruppe dieses Projektes sind die Patienten der tätigen Therapeuten, welche an dem Projekt teilnehmen werden. Die teilnehmenden Patienten profitieren insofern von diesem Projekt, da sie die Möglichkeit erhalten neue Vorgehensweisen in der Behandlung ihrer Krankheit kennenzulernen. Das CAM-PROF Projekt konzentriert sich auf den Vergleich der Partnerländer, ihrer regulatorischen Systeme, in Bezug auf Bildung und berufliche Entwicklung innerhalb der CAM in Deutschland, den Niederlanden, Polen, Lettland, Spanien und Türkei.

code of ethics englishBesonderen Stellenwert bei der Projektausarbeitung und innerhalb der Zusammenarbeit der Fachkräfte wird die Erstellung eines gemeinsamen Ehrenkodex für Fachkräfte sein und ein Handbuch mit den besten Methoden im Umgang mit chronischen Erkrankungen.

In diesem Kontext wird ebenfalls ein Schwerpunkt auf der beruflichen Ausbildung, der Weiterbildung, der direkte Praxisalltag und der Partner auf beiden Seiten liegen. Mehr Informationen finden Sie auch auf der Leonardo Da Vinci Homepage.