Kinderwunsch – Drei Methoden Verfahren n. Susan Fischer

Kinderwunsch interaktive Medizin Susan FischerDas „Drei-Methoden-Verfahren n. Susan Fischer“ bei Kinderwunsch

Heutzutage gibt es viele Methoden, um den Wunsch vieler Paare nach einem eigenen Kind zu erfüllen. Einige sind nicht ganz ohne Risiko, wie wir wissen, und leider durchaus nicht immer erfolgreich.
Die möglichen Nebenwirkungen, die Frauen in Kauf nehmen, sind vielfältig und bergen zum Teil nicht unerhebliche gesundheitliche Risiken für Mutter und Kind.
Einige Verfahren können heute auch noch gar nicht abschließend beurteilt werden, da die Medikamente noch sehr neu auf dem Markt sind.

Zum Glück gibt es heute viele Foren, bei denen Paare mit Kinderwunsch sehr umsichtig und verantwortungsvoll beraten werden. Allerdings findet man leider auch „Beratungen“, denen es scheinbar nur darum geht, ihre Methodik zu „verkaufen“.

Grundsätzlich ist es anzuraten, daß sich jedes betroffene Paar von mehreren Seiten beraten lässt, um seine Ängste, Sorgen und eventl. noch offenen Fragen dann bei dem Gynäkologen oder auch Urologen seines Vertrauens zur Sprache zu bringen.

Hier möchten wir Ihnen ein natürliches Verfahren vorstellen, das zu den Informationstherapien der biologischen Medizin zu zählen ist und das eine erweiterte Möglichkeit bei unerfülltem Kinderwunsch bietet, nämlich das „Drei Methoden Verfahren n. Susan Fischer“.

Diese Vorgehensweise kennt keine Nebenwirkungen, es wirkt nicht künstlich auf den Hormonhaushalt der Frau ein, es kennt keine Spätwirkungen und auch keine Gegegnanzeigen.

Es handelt sich dabei um ein eigenes Anwendungssystem der TCM (Shanghai Akupunktur) in spezieller Kombination mit der deutschen Farbpunktur n. P. Mandel, und der klass. Einzelhomöopathie n. Dr. Samuel Hahnemann, welches Susan Fischer im Rahmen ihrer jahrzehntelangen Praxiserfahrung konzipiert hat und das sie als sehr erfolgreich beurteilt.

Hervorzuheben ist, daß dieses System genügend Raum bietet, um individuell verändert und auf jeden einzelnen Fall abgestimmt zu werden.

Nach einer gründlichen Anamnese, wird die geplante Vorgehensweise besprochen.

Im ersten Monat kann eine Akupunkturanwendung bis zu zwei Mal pro Woche erforderlich sein.
Danach folgt eine einmalige Kombination von Akupunktur/Farbpunktur-Anwendung ein bis zwei Tage vor den „fruchtbaren Tagen“.
Die oralen homöopathischen Medikamente werden zudem nach einem individuell aufgestellten Einnahme-Plan selbst eingenommen.

Hinweis: Es kommt nicht selten vor, dass gleichzeitig eine – zumindest medikamentöse Behandlung – auch beim Mann angeraten wird.

Bereits nach 2-3 Zyklen kann sich die gewünschte Schwangerschaft einstellen.

Selbstverständlich sollte vor Anwendung dieser Methodik n. Susan Fischer ausführlich gynäkologisch und urologische abgeklärt worden sein, warum aus fachärztlicher Sicht die Partnerschaft bisher kinderlos blieb.

Sollte nach fachärztlicher Diagnose die Ursache für die Kinderlosigkeit ausschließlich beim Mann liegen, so kann selbstverständlich auch dieser mit dem speziell für Männer entwickelten „Drei-Methoden-Verfahren“ n. Susan Fischer behandelt werden.