Chirologie – Handdiagnostik

Diagnosen Handdiagnostik- PhysiognomieBei der Chirologie handelt es sich um die klassische Handdiagnostik, deren Ursprünge weit zurückreichen zu den Völkern des Altertums. Schon Aristoteles wusste, dass “die Linien nicht ohne Ursachen in die Hände der Menschen geschrieben seien …“.

Heute zählt die Handdiagnostik zu den anerkannten Erfahrungswissenschaften, die auf physio-logischen sowie philosophischen Grundlagen basiert. Prof. Ernst Issberner-Haldane hat diese wiederbelebt und so ist man heute nicht zuletzt durch zahlreiche Studien und Untersuchungen in der Lage, anhand von mehr als 150 Merkmalen der Hand Krankheiten zu diagnostizieren und vorhandene Neigungen sowie Persönlichkeitsmerkmale zu erkennen.

Neben der Betrachtung von Handlinien spielen unter anderem auch die Hand- und Fingerform, die Nägel und weitere Aspekte eine große Rolle. Die professionelle Anwendung setzt somit ein intensives Studium voraus sowie praktische Erfahrungen.

So hat die professionelle Handdiagnostik auch wenig mit der oberflächlichen Betrachtung der Hände zum Zwecke der Unterhaltung zu tun.

Eingesetzt wird die Chirologie im Bereich der ganzheitlichen Diagnostik, aber auch bei Fragen zur beruflichen Orientierung.